LAZBW Baden-Württemberg
Atzenberger Weg 99
88326 Aulendorf
Telefon: 07525 / 942 - 300
Telefax: 07525 / 942 - 333

Email

Zeichenerklärung:

noch wenig Anmeldungen
noch wenig Anmeldungen
freie Plätze
genügend freie Plätze
fast belegt
fast belegt, noch wenige Plätze
belegt, Anmeldungen auf Warteliste
belegt, Anmeldungen auf Warteliste

Sie können ein Kunden-Login anfordern, oder sich auch ohne Login zu Veranstaltungen anmelden.


Kunden-Login



Kursangebote >> Kursbereiche >> Rinderproduktion >> Rindfleischerzeugung
  Seite 1 von 1  

Bundesweite Fortbildung für Fachschullehrer/innen Tierproduktion/Spezialisierung Wiederkäuer

In Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Fachschulen findet am Landwirtschaftlichen Zentrum Baden Württemberg (LAZBW) eine bundesweite Fortbildung für Fachschullehrer/innen Tierproduktion/Spezialisierung Wiederkäuer statt.

Falls Sie eine Übernachtung am LAZBW (Einzelzimmer mit Etagendusche/WC) wünsche, können Sie die Übernachtung im Verlauf der Anmeldung buchen.
Sollten Sie eine Übernachtung in einem der umliegenden Hotels wünschen, buchen Sie die Übernachtung bitte direkt. Eine Hotelliste finden Sie als Download anbei.

Die im Verlauf der Anmeldung ausgewiesenen Kosten beziehend sich auf die Leistungen des LAZBW (Tagungsgebühr, Arbeitsunterlagen, Verpflegung gem. Programm, sowie ggf. Übernachtung).

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss am 05.09.2016. 

Zeitraum: Mi. 21.09.2016 - Fr. 23.09.2016

Bestellen Sofort zur Anmeldung fast ausgebucht


Fleischrindertag 2016
Themenschwerpunkt: "Mutterkühe und Landschaftspflege - Eine Win/Win Situation?"

Erholungssuchende möchten eine abwechslungsreiche, offene Landschaft; der Naturschutz wünscht dazu eine große Artenvielfalt und die Rücksichtnahme auf ökologische Abläufe. Landwirte, welche eine extensive Rinderhaltung mit Mutterkühen betreiben, benötigen günstige Flächen, um welche sie nicht mit Milchviehhaltern und Biogasbetreibern konkurrieren müssen. Es liegt also nahe, dass Naturschutzflächen "natürlich" genutzt - also beweidet werden. Dies bringt für alle Beteiligten Vorteile, birgt aber auch Reibungspunkte. Dies wird dargestellt am Beispiel des Pfrunger Riedes.
Passend dazu soll betrachtet werden, wie Rasse, GV-Besatz und Bewirtschaftungsintensität unter einen Hut gebracht werden können. Als wichtiges Managementinstrument - gerade bei extensiven Haltungsbedingungen - wird zudem die Körperkonditionsbewertung vorgestellt.
Nach den Vorträgen am Vormittag werden nach dem Mittagessen am LAZBW Betriebe im Pfrunger Ried besucht. In diesem praktischen Teil berichten die dortigen Mutterkuhhalter von ihren Erfahrungen, zudem kann der BCS (Body Condition Score) an verschiedenen Rassen demonstriert werden.

Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt. 

Termin: Fr. 23.09.2016

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer


Workshop: Bauen für die Bullenmast - was ist zu beachten?

Unter den derzeitigen Rahmenbedingungen macht es Sinn, über eine Erweiterung der Rindermast bzw. einen Umbau zur Mast von Rindern nachzudenken.
Ob sich die Investition in die Rindermast unter den gegebenen Produktionsbedingungen rechnet, wird anhand der betriebswirtschaftlichen Bewertung der Rindermastverfahren abgeleitet.
Bei den Überlegungen sind auch die Forderungen der Abnehmer von Mastrindern bzgl. Tierwohl und Regionalität zu berücksichtigen. So begünstigt die Forderung nach Regionalität auch das Produktionsverfahren Fresseraufzucht.
Schwerpunkt an diesem Tag werden die Fragen einnehmen: Welche Anforderungen sind bei einem Neu- und Umbau an einen zukunfts- und tiergerechter Stall für die Kälber- und Fresseraufzucht sowie Bullenmast zu stellen? Welche Stallbaulösungen bieten sich an? Auch ist bei Neubauten die Biosicherheit, also das Vermeiden der Einschleppung bzw. Verschleppung von Krankheiten bereits in der Planungsphase zu berücksichtigen. Wie diesem Anspruch in schon bestehenden Ställen durch einfache, praktikable Maßnahmen Folge geleistet werden kann, wird der Rindergesundheitsdienst darstellen.

Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt. 

Termin: Do. 03.11.2016

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer


Workshop: Rinderhaltung für Öko-Betriebe
Themenschwerpunkt: "Erfolgreiche Rindermast, Vermarktung von Tieren und Fleisch"

Ökologisch wirtschaftende Milchviehhalter haben oft Probleme mit dem Verkauf ihrer männlichen Kälber. Häufig müssen diese in konventionelle Hände zu entsprechend niedrigeren Preisen abgegeben werden. Auf der anderen Seite besteht von Seiten des Handels Nachfrage nach Öko-Rindfleisch. In dieser Veranstaltung werden Wege aufgezeigt, wie die Vermarktung von Kälbern in die Wertschöpfungskette für Öko-Rindfleisch gelingen kann, welche Anforderungen an die Mast von Öko-Rindern zu stellen sind und wie Partnerschaften mit dem Handel nachhaltig gestaltet werden können. Der Workshop wird in Kooperation mit den Verbänden des ökologischen Landbaues Bioland, Naturland, Demeter und Ecoland durchgeführt.

Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt. 

Termin: Mi. 30.11.2016

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer



  Seite 1 von 1